Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Klassische Ganzkörpermassage
 

Die klassische Ganzkörpermassage beinhaltet Füsse, Beine Vorder- und Rückseite, Bauch, Arme, Hände, Rücken und Nacken. Die klassische Ganzkörpermassage steigert den Abtransport von Schlackenstoffen, verbessert die Sauerstoff und Nährstoffversorgung, wirkt anregend auf das Lymphsystem und fördert das körperliche Wohlbefinden.

Die Muskeln werden durch die Massage nicht nur leistungsfähiger, sondern neigen bei normalem, ausgeglichenem Gebrauch auch weniger zu erneuten Verspannungen.

Dabei ist zu beachten, dass der Körper noch einige Zeit benötigt um die Sauerstoff und Nährstoffreservoire aufzufüllen. Direkt vor einem Wettkampf oder anderen körperlich beanspruchenden Tätigkeiten ist daher von einer Massage abzusehen.

Durch Einseitigkeit oder Überbeanspruchung, meisst beruflich bedingt oder ausgiebigen sportlichen Aktivitäten, wird diese „Normalfunktion“ leicht aus dem Gleichgewicht gebracht. Deshalb empfiehlt sich eine regelmässige Massage zur Vorbeugung und Beibehaltung des körperlichen Wohlbefindens.